SpVgg. Bad Nauheim gewinnt Ralf Müller Energiesysteme CUP

von | 5. Januar 2020 | A-U19, Fussball

USINGEN (anr). In sechs Spielen ungeschlagen holte sich die Spvgg Bad Nauheim am Freitagabend beim ersten Usinger Hallenturnier ganz souverän den Ralf Müller Energiesysteme Cup 2019. Im Endspiel ließ der Friedberger Fußball-A-Ligist den bis dato bravourös auftrumpfenden Youngstern der Usinger TSG U19 keine Chance und setzte sich klar mit 6:0 durch. Bereits nach drei Minuten sorgten ein Doppelschlag von David Jimenez sowie der Treffer von Jakob Thum für eine frühe Entscheidung. Die A-Junioren waren nach leidenschaftlichen Einsatz im Turnierverlauf im Finale platt und mussten noch drei Treffer durch Abdelouahed Atmani, Thum und Felix Günther hinnehmen. Bereits nach den Gruppenspielen hatten die Wetterauer klar die Nase vorn gehabt und ließen auch im Halbfinale beim 6:0 gegen die SG Mönstadt/Grävenwiesbach nichts anbrennen.   

Der hochverdiente Sieger nahm das Preisgeld in Höhe von 150 Euro und den Ralf Müller-Wanderpokal aus den Händen von Jasmin Nagell von der Ralf Müller OHG in Empfang. Darüber hinaus war Jimenez nicht nur bester Spieler des Turniers sondern auch glücklicher Preisträger von 25 Euro als bester Torjäger. Denn unter den fünf Schützen mit je fünf Treffern wurde er von „Losfee“ Hendrik Moses gezogen. Finalgegner UTSG U19 freute sich über 100 Euro für die Mannschaftskasse. Dritter und Inhaber von 50 Euro Preisgeld wurde überraschend die SG Mönstadt/Grävenwiesbach. Der B-Ligist hatte sich im Neunmeterschießen gegen den Wetterauer A-Ligisten SV Hoch-Weisel nach Treffern von Sanar Mesbah, Pascal Kalender und Hussain Haidari mit 3:2 durchgesetzt. Die größte und lautstärkste Fangemeinde hatte am Freitag C-Ligist FSG Niederlauken/Laubach. Mit der Unterstützung des Publikums wurde das Spiel um den fünften Platz erkämpft. Hier setzte sich die Mannschaft von Trainer Andreas Stroh überraschend mit 3:2 nach Neunmeter-Schießen gegen den Tabellenzweiten der Frankfurter B-Liga SV Niederursel durch. Maßgeblichen Anteil hatte FSG-Torwart Eric Stoltz, der sich zu Recht über das Preisgeld in Höhe von 25 Euro als bester Torwart des Turniers freuen durfte. Im Rahmen der Siegerehrung bedankte sich UTSG-Turnierorganisator Michael Schütrumpf besonders bei den Schiedsrichtern Joseph Beacon, Frank Heere und Süleyman Karaduman (alle SF Friedrichsdorf), sowie der souveränen Turnierleitung durch Joachim und Philipp Saltenberger.

 

Pin It on Pinterest

Share This

Ihr Kontakt zur Usinger TSG

    Empfänger wählen...